Besucher seit Februar 1998
 
Unser Informationsangebot fördert:


 

Abonnieren Sie unseren
Info-Service:   MAILSolved
Captcha

 

Öffnungszeiten


Wir danken unseren Sponsoren
für die freundliche Unterstützung
unseres Informationsangebots.

Unterstützen Sie uns auch? 


Unser Hauptverein in Stuttgart präsentiert Ihnen ebenfalls aktuelle Informationen. Ein Klick lohnt sich.

 

 


Unser Angebot: 

Aktivitäten
Chronik
Organe
Jahresplan
Impressum
 

Unser Häusle am Zwei-Eichen-Turm ist Treff- und Mittelpunkt
für viele Aktivitäten der Pliezhäuser Albvereins-Familie
 

Letzte Meldung: 2019-10-15 10:40:53


Stammtisch am Freitag, 18. Oktober 2019

Ab 19.00 Uhr ist angerichtet mit Vesper nach Südtiroler Art. Alle, die gerne wandern, die die Berge lieben, und die gerne in geselliger Runde einen gemütlichen Abend verbringen wollen, sind herzlich eingeladen in unser Häusle am Zwei-Eichen-Turm. 


 
Start der SAVOP-Ski-/Konditionsgymnastik am Freitag, 18. Oktober 2019


An den neun Trainingsabenden bis Weihnachten erwarten uns verschiedene Übungsleiter /-innen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Das verspricht wieder ein abwechslungsreiches Programm zur Stärkung der allgemeinen Kondition, Kraft, Ausdauer und Koordination zu werden. Gerade deshalb ist die SAVOP-Ski-/Konditionsgymnastik sowohl für "Wintersportler", für "Winter-Überbrücker", als auch für diejenigen ideal geeignet, die sich einfach "sportlich" auf das Wochenende einstimmen wollen. Bedingt durch die Herbst-/Weihnachtsferien finden vom 18. Oktober bis 20. Dezember 2019 neun Abende (je ca. 1 Stunde) statt. 
Der Unkostenbeitrag hierfür beträgt pauschal 22,00 Euro für SAVOP-Mitglieder bzw.  24,00 Euro für SAVOP-Nichtmitglieder und ist spätestens am zweiten Trainingsabend zu bezahlen.
Wir treffen uns erstmals am Freitag, 18. Oktober 2019, um 20.00 Uhr in der Sporthalle Pliezhausen (Hallenteil 2+3). Neueinsteiger (gerne auch SAVOP-Nichtmitglieder) sind herzlich willkommen und dürfen gerne "unverbindlich reinschnuppern" und mitmachen. 
Weitere Informationen erhalten Sie bei Joachim Schlotterbeck - Tel. 88 74 66.

Wanderplan 2020

Es ist Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, was wir im nächsten Jahr miteinander unternehmen möchten.
Wer Zugriff auf die Service-Seite hat, kann ab sofort und möglichst bis zum 28. Oktober 2019 seine Pläne und Vorschläge dort einstellen. Wer außerhalb dieses Kreises etwas beitragen möchte, wendet sich dafür bitte an ein Albvereinsmitglied oder bringt seinen Vorschlag mit zur Wanderplanbesprechung am Dienstag, 29. Oktober 2019 um 19.30 Uhr im Häusle.

Hinweis auf den bevorstehenden Skibasar

Am Samstag, 09. November 2019, findet unser traditioneller Skibasar in der Gemeindehalle statt. Richten Sie also schon mal all Ihre Wintersportartikel zusammen, von denen Sie annehmen, dass andere sie noch gut gebrauchen können. Bitte denken Sie dran, nur technisch einwandfreie, technisch aktuelle und saubere Artikel mitzubringen. Die Annahme ist wieder am Freitag von 19 – 21 Uhr. Am Samstag ab 9.30 Uhr geht’s los mit weiterer Annahme und Verkauf.


"Alpencross": In 7 Etappen vom Tegernsee nach Sterzing

Am frühen Sonntagmorgen des 15. September machten sich zehn Mitglieder des Schwäbischen Albvereins Pliezhausen auf den Weg zum Alpencross. Mit Neugier und viel Spannung nahmen alle im Kleinbus Platz, der uns zunächst zur Verpflegungsaufnahme nach Mittelstadt brachte, um danach relaxt zum Tegernsee weiterzufahren. Auf dem Parkplatz der Freizeitanlage Oedberg wurde der Kleinbus abgestellt und die Koffer für den Gepäcktransport in einen Container geladen. Würden wir unsere Koffer wiedersehen? Erst einmal wurden die Wanderschuhe geschnürt, und los ging es bei strahlendem Sonnenschein zur ersten Etappe nach Bad Wiessee. Mittagsrast wurde im Fischerstübel in Tegernsee eingelegt und mit der Ruderfähre ging es ans andere Ufer. Von dort wanderten wir am See entlang nach Bad Wiessee ins Hotel.
Am nächsten Tag brachte uns der Bus nach Siebenhütten. Auf dem Bayrisch-Tiroler Grenzkamm mit herrlichen Ausblicken in beide Richtungen stiegen wir auf zur Blaubergalm, wo wir nach 800 Höhenmeter zur Mittagszeit eine kleine Rast einlegten. Nach der Einkehr wanderten wir durch das Jagdgebiet der habsburgischen Kaiser abwärts nach Achenwald. Im Café Marie warteten wir auf den Linienbusbus, der uns nach Achenkirch in unsere Sportpension brachte.
Am dritten Tag führte uns unsere Route auf einem der schönsten Wege Tirols entlang des Westufers des Achensees. Zur Mittagszeit erreichten wir Pertisau. 
Nach unserer Mittagsrast beim Dorfwirt ging es weiter bis zur Südspitze des Achensees. In der historischen Dampf-Zahnradbahn waren zwei Abteile für uns reserviert.  Mit der Bahn ging es hinab ins Inntal nach Jennbach und weiter mit der Zillertalbahn nach Fügen. Im Hotel Elisabeth tauchten einige im Swimmingpool ein, mit dem schönen Alpenpanorama im Hintergrund.
Am Morgen des vierten Tages fuhren wir mit der Seilbahn auf das Spieljoch und wanderten leider im Nebel, der uns den Ausblick auf die schöne Umgebung verwehrte, über das Onkeljoch (2066 m) zur Gart Alm und weiter zum Alpengasthof Loas wo wir Mittagspause machten. Dann ging es weiter nach Hochfügen zum Hotel.
Am fünften Tag führte uns der nach Mayrhofen über die Rastkogelhütte zum Melchboden.
Leider war es auch heute etwas nebelig, so dass die Sicht nicht optimal war. Nach einer ausgiebigen Mittagsrast, als Schmankerl gab´s noch einen Kaiserschmarren, der von allen gelobt wurde, ging es knieschonend den weiten und steilen Abstieg mit dem Linienbus hinab ins Zillertal nach Mayrhofen ins Hotel. Im Stadel ließ man den Abend bei Lifemusik ausklingen.
Am sechsten Tag fuhren wir mit dem Bus zum Schlegeis Speichersee. Von dort ging es gemütlich zur ersten Einkehr auf die Lavitzalm, auf der es hausgemachten Käse und frische Milch gab. Dann führte der Weg über das Pfitscher-Joch unserem höchsten Punkt der Wanderung (2.275 m), wo wir bei herrlichem Wetter und bester Sicht die Landesgrenze nach Italien und den Alpenhauptkamm überschritten. Nach dem anstrengenden Abstieg (800 m) ins Pfitscher Tal erwartete uns in Stein eine zünftige Brotzeit auf einem Bauernhof, bevor wir die letzten Meter nach St. Jakob ins Hotel zurücklegten. 
Unser letzter Wandertag brachte uns zur Mittagsrast in den Gasthof Pretzhof. Dieser Geheimtipp unseres Wanderführers bescherte uns Köstlichkeiten der südtiroler Küche auf Sterneniveau.
Danach teilte sich die Gruppe, die einen fuhren mit dem Bus ans Ziel nach Sterzing, die anderen wanderten ins Hotel.
Am Sonntagmorgen wurden wir vom Bus abgeholt und an unseren Ausgangspunkt an den Tegernsee zurückgebracht.
Vom Tegernsee machten wir uns, dann wieder mit unserem Kleinbus, auf die Heimreise nach Pliezhausen, nicht ohne in Aying im Brauhaus zu einer typischen bayrischen Mittagspause Halt zu machen. Nach diesem letzten Highlight ging es dann Nonstop nach Pliezhausen weiter.


 

Ein Blick auf das Wetter und den Himmel über Pliezhausen:

 

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Freunde des Albvereins,

unsere Ortsgruppe hat die ersten 100 Jahre Vereinsgeschichte mit Bravour bestanden. Ab dem ersten Jahr der neuen Zeitrechnung habe ich nun das Glück, die Geschicke des Vereins, den ich auch in den letzten 30 Jahren aktiv begleitet habe, zu leiten.

Einerseits fällt mir das leicht, denn Naturverbundenheit und Aktivitäten in der Natur sind für mich selbstverständlich und aus meiner Freizeit nicht mehr wegzudenken. Andererseits wissen wir alle, dass der Albverein für Tradition steht und allein mit traditionellem Wandern auf und um die Alb heute kein Verein mehr überleben kann.

Um insbesondere auch junge Leute anzusprechen, bedarf es eines abwechslungsreichen Programms im großen Vereine-Djungel-Angebot, mit dem der Verein belebt und die Vereinszugehörigkeit gestärkt wird. Der Begriff "Albvereinsfamilie" kommt schließlich nicht von ungefähr.

Unser Jahresprogramm verbindet Tradition und Moderne: Natur und Wandern sowie zahlreiche sportliche und kulturelle Aktivitäten. Das ist möglicherweise genau die Nische, die in unserer hektischen Zeit ihren Platz behaupten kann; gemeinsame Unternehmungen, die Leib und Seele im Kreis einer lebensfrohen und verantwortungsvollen Gemeinschaft stärken.

Ich freue mich mit meinen Vorstandskollegen und den sich so aktiv engagierenden Gruppenleitern auf ein schönes Wanderjahr - vielleicht auch mit Ihnen?

Herzliche Grüße

Ingrid Schübel
Vorsitzende

 


Link zur Heimat- und Wanderakademie


 
Oktober
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Rückblick auf verstrichene Termine

Unsere nächsten Aktionen

DatumVeranstaltungAnmeldungLeitung
November 2019
Freitag
08.
Skibasar keine Online-Anmeldung erwünscht Martin Schreiber
bis
Samstag 09.
Was dem einen zu klein, zu groß, zu kurz oder zu lang ist, ist für den anderen gerade richtig. Wir bieten Ihre gebrauchten, jedoch gut erhaltenen Ski oder andere Wintersportartikel zum Verkauf an.Vermittlungsprovision 10 % bzw. mindestens € 2,00 pro Artikel. Bearbeitungsgebühr € 2,00 für alle abgegebenen Artikel, auch wenn sie nicht verkauft sind.
Sonntag
10.
Familiengruppe-ThyssenKrupp-Testturm Rottweil keine Online-Anmeldung erwünscht Annette Schwarzmaier
Wir verbringen gemeinsam den Tag in Rottweil und Umgebung. Unser erstes Ziel ist der ThyssenKrupp-Testturm. Hier sind wir für eine Panoramaführung mit Auffahrt auf die Aussichtsplattform angemeldet. Hoffentlich spielt das Wetter mit, dann können wir uns danach bei einem kurzen Spaziergang den Wind um die Ohren blasen und den Nachmittag an einem schönen Lagerfeuer ausklingen lassen.Beginn: 9:30 Uhr
Näheres wird vorher noch bekanntgegeben.
Mittwoch
13.
Senioren aktiv keine Online-Anmeldung erwünscht Lothar Hausner
Wir wandern nach Rübgarten zur Kirche, die wir mit einer Führung besichtigen. Beginn: 14 Uhr
Anschließend kehren wir im Waldheim ein.
Sonntag
24.
Kaffeenachmittag mit Jubilarehrung keine Online-Anmeldung erwünscht Ingrid Schübel
Unsere langjährigen Mitglieder laden wir zu einem unterhaltsamen Sonntagnachmittag im Kreise der Albvereinsfamiie ein.Beginn: 15.00 Uhr

Vorschau auf weitere Aktivitäten

 

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Pliezhausen
SAVOP-Logo
PHP-generierte Seite


GeschäftsstelleSAVOP@albverein.de
Webdesign by
Gunnar Wolf